Pater Pedro
Akamasoa
Infos Madagaskar
Zahlen und Projekte
Aktuelles
Publikationen
Umwelt/Klimaschutz
FAQs
Vereine und Links
Impressum
Kontakt
Visitenkarten
Gästebuch
Forum
Umfrage
Kontakt-Formular
Fotoalbum
Filme
DiaShow


Terminplan & aktuelle Informationen für das Jahr 2007 und 2008

 

 

Januar 2007

Abbé Pierre ist am 22.1.2007 im Alter von 94 Jahren gestorben.

Abbé Pierre verfasste 2004 zusammen mit Pater Pedro das Buch: "Pour un monde de justice et de paix", Editons Presses de la Renaissance mit einem Vorwort von Patrick Poivre d'Avor, dem berühmten Nachrichtensprecher des franz. Fernsehens. ISBN 2.7509.0044.1

Februar 2007

Pressekonferenzen von Pater Pedro in München und Hamburg vom 8.2. bis zum 14.2.

Audienz bei Papst Benedikt XVI am 7.2. um 10 Uhr im Vatikan

Einladung zu einem Empfang der Kiwanier in Bregenz, 10.2., Vorarlberg, Österreich

Vereinsgründung "Madagaskar und wir, e. V." (juristische Seite: Kiwanis München) am 10.2. um 10 Uhr mit Pater Pedro in Starnberg, Pressekonferenz, Golfklub Gut Rieden!

11.2., Einladung Kiwanis Klub München,   Paulaner Nockherberg, Konferenz zu Ehren von Pater Pedro. 11 Uhr, Pressekonferenz, Offizielle Überreichung einer Hilfsspende von Kiwanis Deutschland und Kiwanis Foundation International; Ernennung Pater Pedros zum Ehrenmitglied des Vereins "Madagaskar und wir".

 

März 2007

1.3. Das dt. Buch "Kämpfer der Hoffnung" ist überall im Buchhandel verfügbar! Siehe Publikationen.

2.3. Zwei neue Homepages sind im Netz!

2.3. Herr Ing. Schmidt verschifft 75 Kg Medikamente nach Akamasoa!

7.3., 19 Uhr, Hölty Gymnasium, Niedersachsen, Konzert, Podiumsdiskussion, Lesung aus dem Buch Kämpfer der Hoffnung, Dr. Turbanisch

Förderprojekt TRAFO 07 arbeitet 6 Monate an ihrem Projekt "Müllmenschen"!

8.3. Lesungen in mehreren Buchhandlungen, Dr. Turbanisch

9.3. Vortrag ITB Berlin

10.3. 16 Uhr bis 16h30 SWR3, TV Madagaskar, Bericht

13.3., 19 Uhr 30, Vortrag Dr. Turbanisch, "Das Werk von Pater Pedro, neue Entwicklungswege für Afrika", München, Kiwanis Klub

- Schülerwettbewerb zum Erstellen einer Homepage für Pater Pedro in Niedersachsen: März/April

7.3. - 13.3. Präsenz von Herrn Haberstroh, Ökotourismusberater beim Staatspräsidenten von Madagaskar,  bei der Internationalen Tourismusmesse in Berlin, Verkauf des Buches "Kämpfer der Hoffnung", Werbung für das Werk Pater Pedros, verschiedene Aktionen

18.3. Die neue Homepage www.madagaskar-und-wir.eu ist nun im Netz!

20.3. Reportage ZDF in Akamasoa, Sendung "Aspekte", Redakteur Vorpahl ist in Akamasoa.

30.3. Ausstrahlung der Sendung im ZDF, Porträt von Pater Pedro Opeka !!!!!!!!!!

23h10, 30.3. ZDF Aspekte !

hier der Text:

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872,5258422,00.html

 

Ende März: der Verein "Madagaskar und Wir" ist als förderungswürdig eingestuft worden und erlaubt somit, Spenden von der Steuer abzusetzen.

30.3.

Das Buch "Kämpfer der Hoffnung" ist seit heute auf den TOPSELLERLISTEN von Amazon.de unter dem Rang 28 aufgeführt. Eines der meistverkauften Bücher unter den Neuerscheinungen!

 

April 2007

 

9.4. Englisch wird dritte Landessprache in Madagaskar!

12.4. Nach Herrn Dr. Ensslin, wurde mit Bernd Keil wieder ein hühnenhafter Seniorberater als Präsidentenberater nach Madagaskar geschickt. Herr Keil war zuvor jahrelang Ministerialdirektor in Niedersachsen und geht mit seiner Frau für zwei Jahre nach Antananarivo.

16.4. Besuch des Staatspräsidenten von Madagaskar in Berlin

29.4. Vortrag Dr. Turbanisch auf der Insel Réunion (Tampon) vor 500 Mitgliedern der Hilfsvereine APAM und AMAR über die Gründung des deutschen Fördervereins.

30.4. Übereinkunft der Vereine AMAR, APAM und Madagaskar und wir eV, künftig in verschiedenen Projekten eng zusammenzuarbeiten. Besonders wurde die jährliche medizinische Versorgungsreise im Oktober besprochen, die mit Unterstützung der franz. Luftwaffe 14 Tage lang in Madagaskar Krankenhäuser betreut.

Mai 2007

3.5.

Das Buch Kämpfer der Hoffnung wurde zum religiösen Buch des Monats Juni 2007 in Deutschland gewählt:

http://www.pfarrbriefservice.de/pbs/dcms/sites/pbs/materialien/news.html?f_action=show&f_newsitem_id=1282

 

6.5.

Die welberühmte Sopranistin Bernarda FINK veranstaltet heute abend in Klagenfurt ein Benefizkonzert für Pater Pedro!

Sie ist eine ehemalige Nachbarin von Pater Pedro aus Buenos Aires und ebenfalls slowenischer Herkunft.

Der Madagaskarverein veranstaltet zusammen mit dem deutschen Wirtschaftsministerium eine Studienreise für Unternehmer nach Antananarivo. 6. - 11. 5. 2007

 

11.5.

"Vazah dehors?"

Der bekannte katholische Priester Sylvain Urfer, ehemaliger Pfarrer der katholischen Pfarrei von Anosibe ist heute des Landes verwiesen worden!

Der Theologe, der zwei bekannte Bücher über religiöse Themen publiziert hatte, 22 Jahre Gemeindeseelsorger war und seit 1974 Missionar in Madagaskar, muss innerhalb von 48 Stunden das Land verlassen! Gründe dafür wurden nicht genannt.

Diese Meldung ist für alle Hilfsorganisationen schockierend. Der 62-jährige ist damit der dritte Franzose, der innerhalb einiger Monate des Landes verwiesen wurde! Science Po Absolvent, wie Sarkozy und Ségolène Royal, eminenter Theologe und engagierter Prediger in Anosibe.

 

15.5.

Erneut wurde heute eine Karmeliterschwester nach 55 Jahren im Dienste der Ärmsten in Madagaskar des Landes verwiesen. Die Zwangsausweisung von europäischen Schlüsselpersonen scheint nun kein Zufall mehr zu sein, sondern eine gezielte Massnahme, um unbequeme Geistliche und Berater zu eliminieren.

Die franz. Oberschwester Léonie ist 85 Jahre alt und leistete 55 Jahre Dienste für die Ärmsten in Madagaskar. Ihr Visa ist nicht erneuert worden.

Der franz. Aussenminister bedauert diese Ausweisungen. Die Regierung von Madagaskar hat dazu noch keine Gründe genannt. Ein bekannter Politiker, Rajaonah, kommentierte dazu gestern der Presse gegenüber: "die Fremden verdienen die Ausweisung aus Madagaskar, denn sie sind im Dienste des Neokolonialismus der ersten Republik"!

Der Staatspräsident meinte ebenfalls, "dass sich die Fremden, ob Priester oder Botschafter, nicht in die Angelegenheiten des Landes einmischen sollten! Er würde auch die baldige Verabschiedung von einigen Botschaftern aus Madagaskar begrüssen!" Damit waren, nach unterrichteten Kreisen, die Botschafter der USA und Frankreichs gemeint....

 

19.5.

INFO Kanal 15 Minuten Reportage über Akamasoa!

Bislang ist die 7-minütige Vorstellung 4 Mal gesendet worden, SAT3 und ARD/ZDF. Ab Oktober werden weitere Sendungen über Akamasoa geplant. Eine CD über die Sendungen ist ab Juni verfügbar.

22.5.

Deutsch-Madagassische Kooperation

Sechs Vorverträge wurden heute in Antsirabe abgeschlossen, mehrere deutsche Firmen wollen sich in Madagaskar niederlassen. Eine klare Umsetzung der gestrigen Aufforderung der Bundeskanzlerin, in Afrika gezielt und massiv zu investieren! Wir begrüssen diese Initiativen, die allen Madagassen zugute kommen werden.

 

Juni 2007

11.6., 19 Uhr, Pavillon Hannover, Musical "eineSommerliebe", Integrationsprojekt Schulen Niedersachsen

Am 7. März war dann offizieller Start vom Projekt. Unterschiedliche Oberstufenkurse

( Religion, Politik, Erdkunde, Kunst, Integrationskurs)  und die Paul- Moor- Schulband „Die Macher von der Basis“ haben eine gemeinsame Ausstellung in der Pausenhalle des Gymnasiums eröffnet .

Am Abend hat Dr. Gérard Turbanisch aus der Biographie Pater Pedros „Kämpfer für die Hoffnung“ gelesen, Hölty Singers und Band haben den musikalischen Rahmen geboten.

  Inzwischen treffen sich Band und Chor zu regelmäßigen Proben für das Musical „Sommerliebe“, was vom 18.-22 Juni 07 an vier Abenden in der Aula vom Hölty Gymnasium aufgeführt wird.

Schüler und Schülerinnen der Hölty- Singers  und der Paul- Moor- Band  gestalten die Idee des Musical Grease neu. Mit Musik, Texten und Filmen in Eigenkomposition setzen sie sich mit  dem Thema Liebe auseinander, aber auch mit den Auswirkungen der Globalisierung und   Bedeutung von sozialem Engagement. SuStain- WAS KLINGT NACH?

 

Die Handlung:

Paula und Joel erleben ihre Sommerliebe im Alltag: die großen Gefühle, das Alleinsein, das Ausprobieren – viele Dinge sind einfach nicht mehr möglich: Der Schulanfang ist belastet von Schlaffheit, Unlust und Nervereien, manchmal sind schon die guten Ideen des Physiklehrers  anstrengend und die Schüler wollen lieber „normal“ lernen. Ganz aufreibend die moralisierende Art des Werte&Normen-Lehrers, der den Schülern seine Werte aufdrücken will. Ein Benefizprojekt soll entstehen, keiner hat Lust, nur der Lehrer drängt zu Eigenständigkeit und Ideenreichtum, das nervt furchtbar.

Im Kleinkrieg des Alltags, auf den Müllbergen unserer Zivilisations-Hochburgen und im Konflikt mit den eigenen Wünschen droht die Liebe von Paula und Joel zerstört zu werden.

(Mehr wird an dieser Stelle  nicht verraten, in jedem Fall wird es ein buntes, multimediales Musical der besonderen Art!)

 

Der Madagaskar Benefiz- Lauf  am 2. Oktober 07  soll dann den Rubel rollen lassen, Schülerinnen und Schüler beider Schulen laufen für Pater Pedro und die Müllkinder!

Wir hoffen natürlich auf großzügige Sponsoren und einen ertragreichen Tag für die Menschen in Akamasoa!

Mit einem Benefizevent von Wunstorfer Bands und den Grail Knights aus Hannover wird der Tag ausklingen und gefeiert bis in die Nacht!

 

Der gesamte Erlös aller Veranstaltungen wird dann auf direktem Weg Pater Pedro zukommen, schön wäre natürlich auch eine persönliche Übergabe, vielleicht ergibt sich eine Möglichkeit, denn Pater Pedro ist immer wieder auch in Europa zu Gast!

 

Näheres dazu auch auf dem interessanten Link:

 

http://www.akamasoa.com/index.php

 

29.6.

PUY DU FOU (Vendée) grosses Benefizkonzert für Akamasoa.

Pater Pedro wurde an seinem 59. Geburtstag ein Scheck von 40.000 Euro für Akamasoa überreicht.

 

Juli 2007

2.7. bis 4.7. Kiwanis Foundation Jahreskongress in Texas

30.7. Der Verein Madagaskar und Wir ist eingetragener Verein! Rundschreiben an alle Mitglieder.

 

September 2007

Der Künstler Nick Blume stellt an der Oste seine neuen Skulpturen vor und finanziert damit seine Madagaskarhilfsreise gegen Ende des Jahres.

10.9.2007

Das Gerichtsurteil ist gesprochen worden: einem madagassischen Senator wurden drei Hektar Grund inmitten der Ortschaft Akamasoa zugesprochen!

Der Hintergrund: durch die perfekte Organisation der Armenhilfe von Pater Pedro in Akamasoa sind die dortigen Grundstückspreise ins Unermessliche gestiegen! Der betreffende Senator will nun dort, in einer sicheren Wohngegend, Mietshäuser bauen. Der Grund war zuvor dem Verein Akamasoa vom Staat zugesichert worden! Somit riskiert Akamaosa zweigeteilt zu werden. Pater Pedro schließt nun eine Rebellion der Bewohner von Akamasoa nicht mehr aus!

 

Oktober 2007



2. Oktober

1700 Schüler vom Hölty Gymnasium Wunstorf und der Paul-Moor-Schule Wunstorf starten gemeinsam zum Benefizlauf .

Ab 8.45 Uhr wird die Fußgängerzone der kleinen Stadt belebt und auf ganz unterschiedliche Art und Weise werden die Bürger über Pater Pedro und sein Lebenswerk informiert. Handzettel informieren über das Madagaskarprojekt der beiden Schule, über die Jahresziele von Pater Pedro, das Lokalradio Neustadt ist live dabei und auf dem Marktplatz wird ein großes Zelt stehen ,in dem wir den Film über Pater Pedro zeigen und eine Ausstellung.

Hier mal beispielhaft einige Begründungen von Schülern der 12 Klasse (Förderschule für geistige Entwicklung), mit denen sie bei Verwandten und Freunden nach Sponsoren suchen:

 

Sara:

Ich mache beim Benefizlauf mit, weil:

Ich den Kinder helfen will das Sie ein Zuhause haben

und das Sie auch noch was zu Essen haben und das der Müll wegkommt.

 

 

Philipp:

  Ich mache beim Benefizlauf mit, weil:

Ich will dass Pater Pedro ihnen hilft. Der Müll muss weg. Der Müll ist gefährlich für die Kinder.


 

Kevin :

 Ich mache beim Benefizlauf mit, weil:

Ich mache beim Lauf mit, weil ich den Müllmenschen auf Madagaskar helfen möchte. Sie haben keine Häuser wie wir und die Kinder keine Schulen. Außerdem bin ich sportlich.

 

Julia:

  Ich mache beim Benefizlauf mit, weil:
Ich möchte, dass die Kinder in Madagaskar wieder gesund werden und jeden Tag Essen haben.









                                                                                                                            Medizinische Expedition in Madagaskar:

20 Ärzte, 3 Tonnen Medikamente, 1 Transall der Armee,

14 Tage im Busch.

Hier werden noch dringend 2 bis 3 dt. Ärzte, besonders Kinderärzte, gesucht, die hier teilnehmen könnten!!!

 

November 2007

Hauptversammlung des Vereins madagaskar und Wir ev am 24.11. 07 um 10 Uhr im Gut Rieden bei Starnberg! Alle sind herzlich eingeladen!

 

22. November 2007

 

Pater Pedro wurde auf Beschluß des Präsidenten der Republik Frankreich zum Ritter der Ehrenlegion ernannt!

Wir gratulieren!!!!

 


29.Dezember 2007

Es gibt nun auch eine CD für Pater Pedro: Let's do it for the kids, zu beziehen über

www.marco-polo.cc

Der österreichische Popsänger Marco Polo hat vier Titel dem Projekt in Akamasoa gewidmet.

 

Seit heute gibt es auch eine italienische Webseite für Pater Pedro:

www.amicipadrepedro.org

 

März 2008

 

- Pater Pedro signiert sein neues Buch am 6.3. 08 in Paris: 30 Tage in Akamasoa

- Die Schulen in Wunstdorf haben bereits über 57.000 Euro für die Großküche gespendet!

- Dr. Turbanisch hält Vorträge bei Kiwanis Clubs über Pater Pedro (zuletzt KC Buchen-Walldürn)

 

JUNI 2008

 

Pater Pedro ist am 10.06.2008 in Frankreich eingetroffen! Hier ein Teil seines sehr aufwendigen Frankreichprogrammes:

 Mr Liobard hat am 26. Juni im Centre Ste Thérèse , rue Montgolfier à FREJUS (VAR) um 18h30 eine Konferenz mit Pater Pedro einberaumt.

27. Juni um 21 Uhr Gospelkonzert in Cogolin (Var) im Saal Maurin des Maures für Pater Pedro

Am 28. Juni wird Pater Pedro in der Kathedrale Ste-Léonce in Fréjus die Messe lesen.

Am 29. Juni wird er die Messe in Issambres (Var) lesen (10h30), danach grosses Fest zu seinen Ehren auf dem Platz OTTAVIANI

Anzumerken ist, daß er am 29.6. seinen 60. Geburtstag feiern wird! Bitte melden Sie sich bei mir an, wenn Sie bei der Delegation dabei sein wollen!

Pater Pedro wird am 4.7. nach Madagaskar zurückfliegen!

22.6.2008:  die Schüler in Wunstdorf organisieren die offizielle Übergabe Ihrer Spendenaktion vor: 55.000 Euros in sechs Monaten, wir gratulieren ganz herzlich den Schülern, ihren Lehrern und den Eltern!

Unser Vereinsmitglied Vinzent Spaniol hatte drei Monate in Antananarivo verbracht und mit Pater Pedro die weitere Vorgehensweise besprochen.

Hier sein Text zum 60. Geburtstag des Paters auf seiner Homepage:

http://www.madagasikara.de/PaterPedro/080629ppedro60jahre.html

und

http://www.kiwanis.at/uploads/media/div170_pere_pedro_opeka_wird_60.pdf

 

JULI 2008

 

Neuer Prospekt und Überweisungsformulare für die Arbeit in Akamasoa, Lieferung Juli!

Herstellung von DVDs

Aufstellung der Kostenrechnung für den Krankenhausbau

 

AUGUST 2008

 

Vorbereitung zur Gründung einer Stiftung im Oktober

Jahreshauptversammlung am 30.08.2008 in Starnberg

 

Oktober 2008

Der Lions-Klub Strassburg Truchheim besucht Pater Pedro in Akamasoa mit einer grosszügigen Spende.

Pater Pedro auf Tournée in Frankreich

Max Haberstroh arbeitet an der englischen Übersetzung des Kämpfer der Hoffnung

 

November/ Dez. 2008

Vorstellung des Medienpaketes durch Frau Bärbel Lange

Pater Pedro Opeka erhält am 10.12. in Rom den Nguyen Orden für aussergewöhnliche Dienste vom

Papst verliehen.

 

 

 

Das deutsche Buch am 25.2.2007 bereits in Akamasoa !
to Top of Page

Madagaskar und wir | info@paterpedro.de